Datenschutzerklärung

Vorbemerkung

Diese Datenschutzerklärung informiert Nutzer dieser Website gemäß EU DSGVO über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch doktorstellen.de, Inhaber: Sven Schreier, Glogauer Straße 46-48, 90473 Nürnberg, im Folgenden der „Websitebetreiber“ genannt.

Wichtig: Diese Datenschutzrichtlinie kann von Zeit zu Zeit geändert werden. Bitte nutzen Sie diese Seite, um sich zu informieren, da wir eventuelle Änderungen hier einstellen.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken verbunden sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Einleitung

Diese Datenschutzrichtlinie erklärt, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wenn wir Sie bei der Stellensuche unterstützen, die Beziehung zu Ihnen aufrechterhalten, nachdem wir eine Stelle für Sie gefunden haben, eine Leistung für Sie erbringen bzw. Sie eine Leistung für uns erbringen, Ihre Daten nutzen, um Sie im Zusammenhang mit einem unserer Kandidaten um Unterstützung zu bitten oder wenn Sie unsere Website besuchen.

Besucher unserer Website

Ihre Informationen werden durch den Webseitenbetreiber an KEINE Anbieter von Web-Analytics-Diensten, Marketing-Automatisierungsplattformen und Social-Media-Diensten weitergegeben.

Cookies

Wir erfassen KEINE Daten mithilfe von Cookies, unabhängig von allen Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser, wenn Sie unsere Website besuchen.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten geschützt?

Der Schutz Ihrer Informationen ist uns wichtig. Deswegen ergreifen wir geeignete technische und informationstechnische Schutzmaßnahmen, die den unbefugten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten und ihren Missbrauch verhindern sollen.

Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Wenn wir drei Jahre keinen relevanten Kontakt mit Ihnen hatten, werden wir Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen, sofern wir nicht in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, sie aufzubewahren (beispielsweise, weil eine Anfrage einer Steuerbehörde oder in Verbindung mit einem voraussichtlichen Rechtsstreit vorliegt).

Wie können Sie auf personenbezogene Daten, die Sie uns überlassen haben, zugreifen und sie ändern oder zurücknehmen?

Auch wenn wir bereits im Besitz Ihrer personenbezogenen Daten sind, haben Sie verschiedene Rechte im Hinblick auf diese Daten. Wenn Sie sich in diesem Zusammenhang an uns wenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich und in jedem Fall entsprechend den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen unserer Kommunikation aufbewahren können, um von Ihnen angesprochene Probleme besser lösen zu können.

Widerspruchsrecht

Falls wir Ihre Daten nutzen, weil dies unserer Ansicht nach unseren berechtigten Interessen entspricht, und Sie dem nicht zustimmen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu. Wir werden innerhalb von 30 Tagen auf Ihre Anfrage reagieren (in bestimmten Fällen sind wir jedoch ggf. berechtigt, diesen Zeitraum zu verlängern). In der Regel werden wir Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen widersprechen.

Antrag von betroffenen Personen auf Erteilung einer Auskunft über personenbezogene Daten

Zur Klarstellung: Sie haben das Recht, jederzeit eine Bestätigung von uns darüber anzufordern, welche Informationen wir über Sie gespeichert haben, und uns aufzufordern, diese Informationen zu ändern, zu aktualisieren oder zu löschen. Wir können Ihrer Aufforderung daraufhin nachkommen. Zusätzlich haben wir folgende Möglichkeiten:

  • Wir können Sie bitten, Ihre Identität zu bestätigen, oder Sie um weitere Informationen zu Ihrer Aufforderung bitten, und
  • sofern dies gesetzlich zulässig ist, können wir Ihren Antrag ablehnen. In diesem Fall werden wir Ihnen die Gründe für die Ablehnung jedoch erläutern.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. In bestimmten Situationen (beispielsweise, wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben) sind Sie berechtigt, uns aufzufordern, Ihre personenbezogenen Daten zu „löschen“.

Wir werden innerhalb angemessener Bearbeitungszeit, maximal aber 30 Tagen, auf Ihre Aufforderung reagieren (in bestimmten Fällen sind wir jedoch ggf. berechtigt, diesen Zeitraum zu verlängern) und Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen widersprechen.

Wenn wir uns mit Ihrer Aufforderung einverstanden erklären, werden wir Ihre Daten löschen und davon ausgehen, dass Sie möchten, dass wir Ihren Namen in unser Verzeichnis der Personen aufnehmen, die nicht kontaktiert werden möchten. So minimieren wir die Chance, dass Sie in Zukunft kontaktiert werden, wenn Ihre Daten separat unter anderen Umständen erfasst werden. Falls Sie dies nicht wünschen, lassen Sie uns dies bitte wissen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an bewerbung@doktorstellen.de

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Welche Arten personenbezogener Informationen werden erfasst?

Sie möchten genauer erfahren, welche Daten wir über Sie erfassen? Hier sind die Informationen, die wir erfassen, genauer beschrieben. Die unten beschriebenen Informationen verstehen sich selbstverständlich zusätzlich zu den personenbezogenen Daten, zu deren Verarbeitung wir in den jeweiligen Situationen gesetzlich verpflichtet sind.

Bewerberdaten

Je nach den maßgeblichen Bedingungen und den geltenden lokalen Gesetzen und Vorschriften können wir einige oder alle der unten aufgeführten Informationen erfassen, um Ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten zu können, die auf Ihre Situation und Ihre Interessen zugeschnitten sind

  • Name
  • Alter/Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Fotografie
  • Familienstand
  • Kontaktdaten
  • Einzelheiten zur Ausbildung
  • Beruflicher Werdegang
  • Angaben zum Ansprechpartner für eine Referenz
  • Einwanderungsstatus (ob Sie eine Arbeitserlaubnis brauchen)
  • Staatsangehörigkeit/Staatsbürgerschaft/Geburtsort
  • Ggf. eine Kopie Ihres Führerscheins bzw. Ihres Reisepasses/Personalausweises
  • Ggf. Sozialversicherungsnummer (oder Äquivalent in Ihrem Land) und andere steuerliche Informationen
  • Ggf. Informationen über die Diversität, einschließlich etwaiger Rasse oder ethnischer Herkunft, Religionszugehörigkeit oder ähnlicher Überzeugungen, sowie körperlicher und geistiger Gesundheit, einschließlich jedweder mit Behinderungen im Zusammenhang stehender Informationen
  • Informationen zu Ihren Interessen und Ansprüchen im Hinblick auf eine künftige Beschäftigung; diese werden sowohl direkt erfasst als auch abgeleitet, beispielsweise aus den Stellenangeboten oder Artikeln, die Sie auf unserer Website lesen
  • Zusätzliche Informationen, die Sie uns von sich aus mitteilen
  • Zusätzliche Informationen, die Ihre Ansprechpartner für eine Referenz uns von sich aus über Sie mitteilen
  • Zusätzliche Informationen, die unsere Auftraggeber uns über Sie mitteilen oder die wir von Dritten, z. B. Jobportalen, erhalten
  • Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um eine vollständige Liste der personenbezogenen Daten handelt, die wir erfassen können.
  • Länderspezifische Regelung: In Deutschland wird die Zugehörigkeit der Kandidaten zu einer Religionsgemeinschaft erfasst, um Vergütungsprozesse zu erleichtern. Weil dies gesetzlich vorgeschrieben ist, bitten wir Sie nicht um Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung dieser Information.

Kundendaten

Über unsere Auftraggeber erfassen wir nur in sehr eingeschränktem Umfang Daten. In der Regel benötigen wir lediglich Ihre Kontaktdaten oder die Kontaktdaten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation (etwa ihre Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen), um eine reibungslose Geschäftsbeziehung zu gewährleisten und die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung einzuhalten.

Außerdem speichern wir Informationen über Ihre Nutzung von Profilen von Bewerbern und anderen von doktorstellen.de übermittelten Materialien. Wir können auch zusätzliche Informationen speichern, die uns jemand aus Ihrer Organisation von sich aus mitgeteilt hat. Unter bestimmten Umständen speichern zusätzliche Daten, z. B. wenn Sie mit unserer Finanz- oder Inkassoabteilung Kontakt aufgenommen haben. Falls wir aus irgendwelchen Gründen weitere personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, werden wir Sie dies wissen lassen.

Lieferantendaten

Wir erfassen nur wenige Daten unserer Lieferanten. Dies erfolgt ausschließlich, um eine reibungslose Geschäftsbeziehung sicherzustellen. Wir erfassen die Daten unserer Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation, etwa Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Außerdem erfassen wir Bankdaten, um Zahlungen an Sie leisten zu können. Wir können auch zusätzliche Informationen speichern, die uns jemand aus Ihrer Organisation von sich aus mitgeteilt hat.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten erfasst?

Bewerberdaten:

Wir erfassen personenbezogene Daten unserer Kandidaten auf folgende Arten:

  1. Personenbezogene Daten, die Sie uns als mitteilen
  2. Personenbezogene Daten, die wir aus der Kommunikation mit unseren Auftraggebern erhalten
  3. Personenbezogene Informationen, die wir aus den Gesprächen mit Ihnen erfassen

doktorstellen.de benötigt bestimmte Informationen, um eine auf Ihre Stellenbedürfnisse passende Leistung für Sie zu erbringen. Außerdem sparen Sie vermutlich Zeit, weil Sie keine Informationen über Jobs und Leistungen durchsuchen müssen, die für Sie nicht relevant sind.

Sie können doktorstellen.de Informationen auf unterschiedlichste Art und Weise mitteilen, je nachdem, was Ihnen am besten passt. Das kann umfassen, dass Sie:

  • Ihre Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses auf der Website oder in ein Bewerbungsformular eingeben;
  • bei einer Veranstaltung, einer Stellenbörse oder in unseren Geschäftsräumen einen Lebenslauf in gedruckter Form abgeben;
  • Ihren Lebenslauf per E-Mail an einen Berater senden und/oder ein Vorstellungsgespräch mit ihm durchführen
  • wenn Sie sich von sich aus, normalerweise telefonisch oder per E-Mail, an uns wenden und/oder
  • wenn wir Sie telefonisch, per E-Mail oder allgemeiner im Zuge der Geschäftsentwicklungsaktivitäten eines unserer Berater kontaktieren.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten verwendet?

Wenn uns Daten über Sie vorliegen, nutzen wir sie auf folgende Arten:

  • Rekrutierungsmaßnahmen
  • Werbemaßnahmen
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Rekrutierungsmaßnahmen

Die Kandidatenrekrutierung bildet den Schwerpunkt unserer Arbeit – wir führen die richtigen Kandidaten mit den richtigen Stellen zusammen. Wir haben nachfolgend unterschiedene Arten aufgelistet, auf die wir Ihre personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ggf. und in Übereinstimmung jedweder örtlicher Gesetze und Vorschriften nutzen und verarbeiten können. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht vollständig ist.

  • Erfassen Ihrer Daten von Ihnen und aus anderen Quellen, z. B. LinkedIn, Xing
  • Speichern (und ggf. Aktualisieren) Ihrer Daten in unserer Datenbank, damit wir Sie im Zusammenhang mit der Rekrutierung kontaktieren können
  • Erbringen von Rekrutierungsdienstleistungen und Erleichtern des Rekrutierungsprozesses
  • Abgleich von Daten über Sie mit freien Stellen, die wir für geeignet halten
  • Senden Ihrer Informationen an Kunden, um sich für Jobs zu bewerben oder Ihre Eignung für Jobs zu bewerten
  • Ihnen ermöglichen, Ihren Lebenslauf einzureichen, sich online für Jobs zu bewerben oder Benachrichtigen über Jobs zu erhalten, von denen wir glauben, dass sie Sie interessieren
  • Erfüllen unserer Verpflichtungen aus Verträgen, die zwischen uns geschlossen wurden
  • Erfüllen unserer Verpflichtungen aus Verträgen, die im Zusammenhang mit Ihrer Rekrutierung zwischen doktorstellen.de und Kunden geschlossen wurden
  • Erleichtern unserer Vergütungs- und Rechnungsstellungsprozesse
  • Durchführen von Umfragen zur Kundenzufriedenheit
  • Einhalten unserer gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Aufdeckung von Verbrechen oder der Vereinnahmung von Steuern oder Abgaben
  • Verarbeiten Ihrer Daten, damit wir Ihnen zielgerichtete, relevante Werbematerialien oder andere Mitteilungen zusenden können, von denen wir glauben, dass sie Sie interessieren

Werbemaßnahmen

Es ist möglich, dass wir Ihnen in unregelmäßigen Zeitabständen Informationen zusenden, von denen wir glauben, dass sie interessant für Sie sind, oder Sie um Hilfe bei der Vermittlung anderer Kandidaten bitten.

Für einige Aspekte dieser Tätigkeiten, die nicht durch unsere berechtigten Interessen abgedeckt sind (insbesondere für die Datenerfassung mithilfe von Cookies und Direktwerbung bei Ihnen über unsere digitalen Kanäle), benötigen wir Ihre Einwilligung. Je nach Situation werden wir Sie bitten, diese explizit per „Opt-in“ oder stillschweigend per „Soft-Opt-in“ (siehe unten) zu erteilen.

Die Einwilligung per „Soft-Opt-in“ ist eine bestimmte Art der Einwilligung, die gilt, wenn Sie zuvor bereits mit uns zu tun hatten (z. B. indem Sie eine Bewerbung für einen Job oder einen Lebenslauf eingesendet oder eine zu besetzende Stelle gemeldet haben) und wir andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Rekrutierung bewerben. Bei der Einwilligung per „Soft-Opt-in“ betrachten wir Ihre Einwilligung als erteilt, solange Sie sie nicht zurückziehen. Für die meisten Menschen ist das hilfreich, weil wir Ihnen so zusätzlich zu dem Job, auf den Sie sich beworben haben, weitere Jobs vorschlagen können. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir eine neue Stelle für Sie finden, erheblich. Für sonstige e-Marketingarten sind wir verpflichtet, Ihre ausdrückliche Einwilligung einzuholen.

An wen werden ihre personenbezogenen Daten weitergegeben?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auf unterschiedliche Art und Weise und aus unterschiedlichen Gründen an unterschiedliche Empfänger weitergeben. In erster Linie geben wir Ihre Informationen an potenzielle Arbeitgeber weiter, um Ihre Chancen auf den gewünschten Job zu erhöhen.

Wie lange werden ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen, wenn wir drei Jahre (oder für einen längeren Zeitraum, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, Ihre Daten aufzubewahren) keinen relevanten Kontakt mit Ihnen (oder gegebenenfalls mit dem Unternehmen, für das oder mit dem Sie arbeiten) hatten. Nach Ablauf dieser Zeit sind Ihre Daten für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, nicht mehr relevant.

Für Kandidaten bedeutet „relevanter Kontakt“ mit Ihnen den relevanten Kontakt mit der Gesellschaft oder der Einheit, die Ihre Dienste erbringt. Wenn wir von dieser Gesellschaft oder Einheit benachrichtigt werden, dass mit Ihnen keine Geschäftsbeziehung mehr besteht, bewahren wir Ihre Daten für maximal zwei Jahre ab diesem Zeitpunkt oder, sollte dieser Zeitpunkt später eintreten, zwei Jahre ab dem wir keinen relevanten direkten Kontakt zu Ihnen hatten, auf.

Wenn wir von „relevantem Kontakt“ sprechen, meinen wir beispielsweise eine (mündliche oder schriftliche) Kommunikation zwischen uns oder dass Sie aktiv über unsere Online-Dienste Kontakt zu uns aufnehmen. Falls Sie ein Kandidat sind, gehen wir davon aus, dass ein relevanter Kontakt besteht, wenn Sie Ihren aktualisierten Lebenslauf auf unsere Website hochladen oder an einer unserer Online-Schulungen teilnehmen. Außerdem gilt es als relevanter Kontakt, wenn Sie im Hinblick auf mögliche Stellen mit uns kommunizieren. Dies kann in Form mündlicher oder schriftlicher Kommunikation oder durch Klicks innerhalb einer unserer Werbemitteilungen geschehen. Wenn Sie eine E-Mail oder andere digitale Nachricht von uns erhalten, öffnen oder lesen, gilt dies nicht als relevanter Kontakt. Dies ist nur dann der Fall, wenn Sie etwas darin anklicken oder direkt antworten.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ihrer Daten „berechtigtes Interesse“

Dies ist in Artikel 6 (1) f) der DSGVO geregelt: Er besagt, dass wir Ihre Daten verarbeiten dürfen, wenn dies „zur Wahrung der berechtigten Interessen [von uns] oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten [von Ihnen], die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.“

Wir glauben nicht, dass die folgenden Aktivitäten Personen in irgendeiner Weise beeinträchtigen. Vielmehr helfen sie uns, maßgeschneiderte und effizientere Leistungen für Sie zu erbringen und sind daher für alle Beteiligten von Vorteil. Sie haben jedoch das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns auf dieser Grundlage zu widersprechen

Bewerberdaten

Wir gehen davon aus, dass Sie, wenn Sie nach einer Anstellung suchen oder die Informationen aus Ihrem beruflichen Lebenslauf bei einem Jobportal oder einer professionellen Networking-Website eingestellt haben, damit einverstanden sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen bzw. verwenden, um Ihnen Rekrutierungsdienstleistungen anzubieten oder für Sie zu erbringen, dass wir diese Informationen an potenzielle Arbeitgeber weitergeben und Ihre Fähigkeiten mit den uns vorliegenden Stellenausschreibungen abgleichen.

Wenn Sie für eine Stelle in Betracht gezogen werden, möchte der potenzielle Arbeitgeber möglicherweise die Informationen, die Sie uns vorgelegt haben, überprüfen z. B. die Prüfung von Fähigkeiten oder Ihre Referenzen, Qualifikationen und Ihr polizeiliches Führungszeugnis prüfen, sofern dies angemessen und den lokalen Gesetzen zufolge zulässig ist. Wir müssen dies tun, damit wir erfolgreich arbeiten und Ihnen und anderen Bewerbern helfen können, die Stellen zu bekommen, die zu Ihnen passen.

Wir möchten Ihnen maßgeschneiderte Job-Empfehlungen und relevante Artikel zur Verfügung stellen, die Ihnen bei der Stellensuche helfen sollen. Daher halten wir es für angebracht, dass wir Ihre Daten verarbeiten, um sicherzustellen, dass wir Ihnen geeignete Inhalte zusenden.

Ebenso müssen wir sicherstellen, dass die Geschäftstätigkeit reibungslos funktioniert, damit wir weiterhin Leistungen erbringen können. Daher müssen wir Ihre Daten auch für interne administrative Zwecke wie die Vergütung und ggf. die Rechnungsstellung nutzen.

Wir obliegen eigenen gesetzlichen Verpflichtungen und es liegt in unserem berechtigten Interesse, auf ihrer Erfüllung zu bestehen. Wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass dies notwendig ist, können wir Ihre Daten daher weitergeben, wenn es der Strafverfolgung oder der Erhebung von Steuern oder tatsächlichen oder angedrohten Streitigkeiten dient.

Kundendaten

Um sicherzustellen, dass wir optimale Leistungen für Sie erbringen, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten und/oder die personenbezogenen Daten einzelner Ansprechpartner innerhalb Ihrer Organisation und führen Aufzeichnungen über Gespräche, Besprechungen, gemeldete Stellen und die Stellenvermittlung. Gelegentlich können wir Sie auch bitten, an einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit teilzunehmen. Wir halten dies für angemessen und gehen davon aus, dass diese Nutzung Ihrer Daten für unsere berechtigten Interessen als Unternehmen, das verschiedene Rekrutierungsdienstleistungen für Sie erbringt, erforderlich ist.

Lieferantendaten

Wir nutzen und speichern die personenbezogenen Daten von Personen innerhalb Ihrer Organisation, um Leistungen von Ihnen als einem unserer Lieferanten in Anspruch zu nehmen. Außerdem speichern wir Ihre Finanzdaten, damit wir Ihre Leistungen bezahlen können. Wir gehen davon aus, dass all diese Aktivitäten in den Bereich unserer berechtigten Interessen als Empfänger Ihrer Leistungen fallen.

Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Manchmal kann es für uns erforderlich sein, personenbezogene Daten und - ggf. in Übereinstimmung mit örtlichen Gesetzen und Vorschriften - sensible personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zu verarbeiten. Artikel 9(2)(f) der DSGVO ermöglicht dies, wenn die Verarbeitung „zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist bzw. wenn Gerichte im Rahmen ihrer Tätigkeit handeln“.

Dies kann z. B. auftreten, wenn wir eine Rechtsberatung in Bezug auf ein Rechtsverfahren benötigen oder gesetzlich verpflichtet sind, im Rahmen des Gerichtsverfahrens bestimmte Informationen zu bewahren oder zu offenbaren.

Aufforderung Ihre Daten zu Löschen

Wenn Ihre Daten nicht automatisch verarbeitet werden, sind wir, sofern Ihre Daten nicht unrechtmäßig verarbeitet werden, nicht verpflichtet, Ihre Daten zu löschen, falls das Löschen wegen der verwendeten Speichermethode unmöglich wäre oder einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde, sofern wir der Ansicht sind, dass Ihr Interesse an der Löschung nur minimal ist.

Wenn Ihre Daten automatisch verarbeitet werden, sind wir ebenfalls berechtigt, die Löschung Ihrer Daten abzulehnen, falls wir Grund zu der Annahme haben, dass die Löschung Ihren berechtigten Interessen zuwiderläuft, oder falls wir durch die Löschung gegen gesetzliche Verpflichtungen, Ihre Daten für einen bestimmten Zeitraum zu speichern, verstoßen würden. Stattdessen wird die Verarbeitung Ihrer Daten unter diesen Umständen auf die in der DSGVO vorgesehenen Art und Weise eingeschränkt.

Hinweis für Abmahnversuche

Eine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt wird in vollem Umfang zurückgewiesen. Für den Fall, dass der Inhalt der Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt, beruft sich der Webseitenbetreiber auf § 8 Abs. 4 UWG und bittet darum ohne Kostennote darüber zu informieren. Die zu Recht beanstandeten Bereiche werden, unter Berücksichtigung angemessener Bearbeitungszeit, entfernt. Somit wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass die kostenpflichtige Einschaltung eines Rechtsbeistandes von Ihrer Seite nicht erforderlich ist und Kostennoten dementsprechend zurückgewiesen werden.

Dana Schreier

Dr. med. Dana Schreier
Inhaberin
Tel.: 0911 / 800 929 0
-> E-Mail

Sven Schreier

Sven Schreier
Inhaber
Tel.: 0911 / 800 929 0
-> E-Mail

 
© 2012 - doktorstellen.de | Anbieterkennzeichnung | Datenschutz